. . .
Printtitel Erlebnisraum Kieler Förde
Baukultur

Schwedenkai

Audiodatei:

Beschreibung

„Der neue Schwedenkai hat das Zeug, das neue Wahrzeichen für die Landeshauptstadt Kiel zu werden!" – mit diesen Worten eröffnete der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Peter Harry Carstensen im Oktober 2010 das neue Terminalgebäude am Schwedenkai.

Direkt gegenüber des Neuen Rathauses, nahe der Innenstadt ist der knapp 50 Meter hohe Komplex entstanden. Er vereint auf 13 Etagen Büros, Veranstaltungsorte und Gastronomieangebote.

Schwerpunkt bleibt aber die Abfertigung von Fährschiffen: Seit 1967 treten von hier aus große Dampfer die 14-stündige Reise nach Göteborg an.

Die leistungsfähigen Terminalanlagen der Stena Line für den Güter- und Personenverkehr in den unteren Ebenen reihen sich mit dem Kieler Norwegenkai und dem Ostsseekai in die Spitzenklasse der Passagierhäfen an der Ostseeküste ein.

Zwei Millionen Fahrgäste und fünf Tonnen Ladung sollen nun jährlich vom Schwedenkai aus den Hafen verlassen.

Adresse:

Kaistraße / Schwedenkai, 24103 Kiel Vorstadt

Kontakt:

Telefon: (0431) 98 22-0
E-Mail: marketing@port-of-kiel.com

Verkehrsanbindung:

  • Fördeschifffahrt: F1; Anlegestelle: Seegarten
  • Bus: Haltestellen Holstenbrücke und Bootshafen; Linien: 11, 501, 502, 901, 42
  • Auto: gute Straßenanbindung/Erreichbarkeit/Anfahrt. Parkmöglichkeit vorhanden.


Routenplaner öffentlicher Nahverkehr auf nah.sh

GPS-Daten:

54° 19' 10" N, 10° 8' 25" O

Barrierefreiheit:

Der Schwedenkai ist eingeschränkt zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Öffnungszeiten:

---

Weiterführende Informationen/Angebote:

Restaurant Längengrad mit einer bestuhlten Aussichtsterrasse und gutem Blick über die Förde sowie das Abfertigungsgebäude der Stena Line.

Erlebnisbereich:

Baukultur, Zielortnummer 9
Schwedenkai © Pressearchiv Seehafen Kiel

Für die korrekte Darstellung dieser Website ist die CSS(Stylesheet)-Unterstützung einzuschalten oder ein aktueller Browser mit CSS-Unterstützung zu installieren!
Webadministration: mediahof - www.mediahof.de

Die Website erlebnisraum.kieler-foerde.eu wird herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Region Kieler Förde
Landeshauptstadt Kiel und die Gemeinden Heikendorf, Laboe, Mönkeberg, Noer, Schönberg, Schönkirchen, Schwedeneck, Stein, Strande, Wendtorf und Wisch.