. . .
Printtitel Erlebnisraum Kieler Förde
Maritime Geschichte

Marine-Ehrenmal mit U995-Museum

Audiodatei:

Beschreibung

Ursprünglich sollte das Marine-Ehrenmal in Laboe der Soldaten der Kaiserlichen Marine gedenken, die im Ersten Weltkrieg gefallen waren. Heute gilt es als internationale Gedenkstätte für verschollene Seeleute aller Nationen sowie als Mahnmal für eine friedliche Seefahrt auf freien Meeren.

Die Idee zu dem Ehrenmal entstand 1925. Ein Unteroffizier soll dem Deutschen Marinebund damals vorgeschlagen haben, eine Gedenkstätte zu errichten, um den Angehörigen verunglückter Seeleute einen Ort zum Trauern zu bieten. Die Idee fand Zustimmung: 1927 wurde der Grundstein gelegt.

Die Wirtschaftskrise machte den Arbeiten zwischenzeitlich einen Strich durch die Rechnung. 1936 konnte der Bau schließlich fertiggestellt und eingeweiht werden, rund 700.000 Reichsmark kostete er insgesamt.

Mit der Renovierung des Mahnmals in den Neunzigerjahren wurde auch seine inhaltliche Aussage präzisiert – vielerorts war die ursprüngliche kriegsverherrlichende Widmung in die Kritik geraten.

Das Mahnmal ist 72 Meter hoch, hat eine große Aussichtsplattform und ist über 341 Treppenstufen sowie zwei Aufzüge erreichbar. Weiterhin gehören zum Mahmal ein Ehrenhof, eine historische Halle mit einer Ausstellung zur deutschen Marinegeschichte und eine unterirdische Gedenkstätte.

Ein U-Boot des Typs U 995, das von innen besichtigt werden kann, ergänzt das Angebot in Laboe seit 1972.

Adresse:

Marine-Ehrenmal und U-Boot-Museum, Strandstraße 92, 24235 Laboe

Kontakt:

Telefon: (04343) 494 849 - 62
E-Mail: vz@deutscher-marinebund.de

Verkehrsanbindung:

  • Fördeschifffahrt: F1; Anlegestelle: Laboe
  • Bus: Haltestelle: Laboe Kirche, Laboe Hafen + Umstieg in Richtung Laboe Am Ehrenmal; Linien: 100, 119, 102
  • Auto: Parkplätze in der Umgebung.

Routenplaner öffentlicher Nahverkehr auf nah.sh

GPS-Daten:

54° 24' 42" N, 10° 13' 43" O

Barrierefreiheit:

Akkubetriebener Treppenlift mit einer Tragfähigkeit von bis zu 300 Kilo für Rollstuhlfahrer plus Begleitperson.

Öffnungszeiten:

Vom 01. November bis 31. März täglich von 9:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Vom 01. April bis 31. Oktober täglich von 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Weiterführende Informationen/Angebote:

  • Restaurants und Cafés in der Umgebung
  • Eintritt: Erwachsene 5 Euro, Kinder 3 Euro

Erlebnisbereich:

Maritime Geschichte, Zielortnummer 11
Marine-Ehrenmal mit U995-Museum Marine-Ehrenmal mit U995-Museum © Archiv Tourist Information Ostseebad Laboe

Ziele

In Ereignisbereichen gruppierte Ziele möchten von Ihnen erobert werden.

Folgen Sie den farbigen Erlebnissymbolen und erfahren Sie Einzelheiten ...

QR-Code für diese Seite

QR-Code

Für die korrekte Darstellung dieser Website ist die CSS(Stylesheet)-Unterstützung einzuschalten oder ein aktueller Browser mit CSS-Unterstützung zu installieren!
Webadministration: mediahof - www.mediahof.de

Die Website erlebnisraum.kieler-foerde.eu wird herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Region Kieler Förde
Landeshauptstadt Kiel und die Gemeinden Heikendorf, Laboe, Mönkeberg, Noer, Schönberg, Schönkirchen, Schwedeneck, Stein, Strande, Wendtorf und Wisch.