. . .
Printtitel Erlebnisraum Kieler Förde
Maritime Geschichte

Sartorispeicher

Audiodatei:

Beschreibung

Wo heute der Sartori & Berger-Speicher die Kieler Hafenansicht prägt, schlugen schon im Mittelalter die Händler vor dem Schuhmachertor ihre Waren um.

Hier entstanden im 19. Jahrhundert erste Lagerhäuser und 1843 sogar eine Anbindung an die Eisenbahn nach Altona. Nachdem über Jahrzehnte die Marine den Kieler Hafen dominiert hatte, blühte nach dem Ersten Weltkrieg der Handelshafen wieder auf. Ein neuer Hafenspeicher wurde sichtbares Zeugnis der Veränderung.

Auftraggeber zu seinem Bau im Jahr 1925 waren die Stadt Kiel und die Firma Hermann Langness, die zunächst auch der Namensgeber war. Im Vergleich zu den alten Hafenspeichern stach der neue durch seine moderne Klinkerarchitektur heraus. Im Inneren fanden Lebensmittellager von Langness, städtische Lagerflächen, Büros der Hafenverwaltung und der Zollbehörde Platz.

Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm die 1858 gegründete Schiffsmaklerei und Reederei „Sartori & Berger“ das nun als „Sartori & Berger-Speicher“ bekannte Gebäude. Nach einem Umbau 2002 beherbergt der Speicher neben dem Unternehmenssitz von Sartori & Berger heute die Landesbibliothek und das Landesamt für Denkmalpflege. Am Sartori-Kai legen heutzutage keine Handelsschiffe mehr an – dafür aber Segel- und Kreuzfahrtschiffe, die die Landeshauptstadt besuchen.

Adresse:

Wall / Satorikai, 24103 Kiel Altstadt

Kontakt:

Telefon: (0431) 9-81-0

E-Mail: kiel@sartori-berger.de

Verkehrsanbindung:

  • Fördeschifffahrt: F1; Anlegestelle Seegarten
  • Bus: Haltestelle Holstenbrücke, Bootshafen; Linien: 11, 501, 502, 901, 42 Richtung Kiel Rungholtplatz
  • Auto: Parkhäuser und Parkplätze in der Umgebung.

Routenplaner öffentlicher Nahverkehr auf nah.sh

GPS-Daten:

54° 19' 17" N, 10° 8' 32" O

Barrierefreiheit:

---

Öffnungszeiten:

---

Links:

Weiterführende Informationen/Angebote:

---

Erlebnisbereich:

Maritime Geschichte, Zielortnummer 8

Ziele

In Ereignisbereichen gruppierte Ziele möchten von Ihnen erobert werden.

Folgen Sie den farbigen Erlebnissymbolen und erfahren Sie Einzelheiten ...

QR-Code für diese Seite

QR-Code

Für die korrekte Darstellung dieser Website ist die CSS(Stylesheet)-Unterstützung einzuschalten oder ein aktueller Browser mit CSS-Unterstützung zu installieren!
Webadministration: mediahof - www.mediahof.de

Die Website erlebnisraum.kieler-foerde.eu wird herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Region Kieler Förde
Landeshauptstadt Kiel und die Gemeinden Heikendorf, Laboe, Mönkeberg, Noer, Schönberg, Schönkirchen, Schwedeneck, Stein, Strande, Wendtorf und Wisch.