. . .
Printtitel Erlebnisraum Kieler Förde
Museen / Kultur

Hans-Kock-Stiftung Gut Seekamp

Audiodatei:

Beschreibung

Nur einen kleinen Abstecher von der Fördestraße entfernt – zwischen Friedrichsort und Schilksee – liegt das Gut Seekamp.

Passieren Besucherinnen und Besucher die charakteristische Lindenallee, stehen sie inmitten von Kunstwerken: Der Kieler Bildhauer Hans Kock errichtete hier eine kulturelle Begegnungsstätte.

Dabei schien der Verfall des Hofes in den Siebzigerjahren längst besiegelt. Lange gehörte das Gut einer Adelsfamilie, war dann Eigentum des Kunstmalers Hans Olde, der es 1925 an die Stadt Kiel verkaufte. Zusehends geriet das Gebäude in Vergessenheit. Es drohte zu verfallen, wurde als Lager und Unterstellplatz genutzt.

1987 machten Hans Kock und seine Frau Anna Olde – Tochter des früheren Gutsbesitzers – dem ein Ende. Sie gründeten eine Stiftung, richteten das Gelände mithilfe der Stadt Kiel sowie von Sponsoren her und riefen eine kulturelle Veranstaltungsreihe ins Leben. Nach und nach machte Kock das Gut Seekamp mit seinen Skulpturen selbst zu einem Gesamtkunstwerk – sogar im Pferdestall sind heute seine Plastiken zu sehen.

Adresse:

Seekamper Weg 10, 24159 Schilksee

Kontakt:

Telefon: (0431) 372 322

Verkehrsanbindung:

  • Fördeschifffahrt: F1 (während des Sommerfahrplans); Anlegestelle: Schilksee
  • Bus: Haltestelle Seekamp; Linie: 33
  • Auto: Parkmöglichkeit entlang des Seekamper Wegs

Routenplaner öffentlicher Nahverkehr auf nah.sh

GPS-Daten:

54° 24' 35" N, 10° 9' 42" O

Barrierefreiheit:

---

Öffnungszeiten:

Skulpturenpark: April – September: 8 - 22 Uhr, Oktober – März: 10-16 Uhr
Ständige Ausstellung im Gutshaus: Samstag 10-12 Uhr und nach Absprache.

Weiterführende Informationen/Angebote:

Ein Besuch im Skulpturenpark lässt sich gut mit einer Wanderung oder Radtour nach Schilksee durch das umliegende Landschaftsschutzgebiet verbinden.

Erlebnisbereich:

Museen / Kultur, Zielortnummer 1
Skulpturenpark Gut Seekamp Skulpturenpark Gut Seekamp © Hans-Kock-Stiftung

Für die korrekte Darstellung dieser Website ist die CSS(Stylesheet)-Unterstützung einzuschalten oder ein aktueller Browser mit CSS-Unterstützung zu installieren!
Webadministration: mediahof - www.mediahof.de

Die Website erlebnisraum.kieler-foerde.eu wird herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Region Kieler Förde
Landeshauptstadt Kiel und die Gemeinden Heikendorf, Laboe, Mönkeberg, Noer, Schönberg, Schönkirchen, Schwedeneck, Stein, Strande, Wendtorf und Wisch.