. . .
Printtitel Erlebnisraum Kieler Förde
Museen / Kultur

Künstlermuseum Heikendorf

Audiodatei:

Beschreibung

Von außen Baukunst, im Inneren ein Museum für regionale Kunst im Kontext europäischer Malerei: Im ältesten Backsteingebäude Heikendorfs residiert das Künstlermuseum Heikendorf – Kieler Förde. Durch die Werke der seinerzeitigen Mitglieder der Künstlerkolonie Heikendorf wird die Geschichte der Malerei vom Impressionismus bis hin zum ausgehenden Expressionismus eindrucksvoll veranschaulicht.

Nicht nur die ausgestellten Werke, sondern auch das 1865 erbaute Gebäude hat eine künstlerische Vorgeschichte: Der Kiel-/Heikendorfer Maler Heinrich Blunck, Mitglied der Heikendorfer Künstlerkolonie und langjähriger Vorsitzender der Schleswig-Holsteinischen Kunstgenossenschaft, lebte und arbeitete hier seit 1923.

Nach dem Tod des Ehepaares Blunck konnte die Wirkungsstätte Bluncks vor dem Hintergrund der testamentarischen Verfügung der Ehefrau (1989) und dank des erheblichen Engagements des langjährigen Bürgermeisters der Gemeinde Heikendorf, Herbert Sätje (1958-1988), sowie mit der wirksamen Unterstützung des Landes Schleswig-Holstein zu einem anerkannten Kunstmuseum ausgebaut werden: Träger des Museums ist die Heinrich-Blunck-Stiftung. Das alte Wohn-/Atelierhaus wurde museumsgerecht restauriert und eine neue Ausstellungshalle errichtet. Der umgebende Garten zählt heute mit zu den sehenswerten Gärten Schleswig-Holsteins.

Das Künstlermuseum Heikendorf – Kieler Förde öffnete seine Pforten im September 2000. Die Ausstellungsflächen bieten nicht nur Platz für Werke der Mitglieder der Heikendorfer Künstlerkolonie sondern gleichermaßen auch für parallel gehende Wechselausstellungen sowohl älterer bis hin zu zeitgenössischer internationaler Kunst.

Adresse:

Teichtor 9, 24226 Heikendorf

Kontakt:

Telefon: (0431) 248093
E-Mail: kuenstlermuseum@t-online.de

Verkehrsanbindung:

  • Fördeschifffahrt: F1 (+ längerer Fußweg); Anlegestelle: Möltenort
  • Bus: Haltestelle Künstlermuseum; Linien: 100, 101
  • Auto: 6 Parkplätze auf dem Museumsgelände und weitere in der sehr nahen Umgebung. 

 


Routenplaner öffentlicher Nahverkehr auf nah.sh

GPS-Daten:

54° 22' 4" N, 10° 12' 12" O

Barrierefreiheit:

Nein

Öffnungszeiten:

Dienstag - Samstag 14:00 – 17:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr

Weiterführende Informationen/Angebote:

  • Eintritt: Erwachsene 3 Euro, ermäßigt (Schüler und Behinderte) 2 Euro, Familienkarte 7 Euro, Führung nach Vereinbarung.
  • Kunsthistorische Werkerläuterungen zu den Ausstellungen: nach Vereinbarung.
  • Museumsgarten: Sehenswerter Garten Schleswig-Holsteins.

Erlebnisbereich:

Museen / Kultur, Zielortnummer 18
Künstlermuseum Heikendorf © Foto Ursula M.L. Baldrich

Für die korrekte Darstellung dieser Website ist die CSS(Stylesheet)-Unterstützung einzuschalten oder ein aktueller Browser mit CSS-Unterstützung zu installieren!
Webadministration: mediahof - www.mediahof.de

Die Website erlebnisraum.kieler-foerde.eu wird herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Region Kieler Förde
Landeshauptstadt Kiel und die Gemeinden Heikendorf, Laboe, Mönkeberg, Noer, Schönberg, Schönkirchen, Schwedeneck, Stein, Strande, Wendtorf und Wisch.