. . .
Printtitel Erlebnisraum Kieler Förde
Museen / Kultur

Meeresbiologische Station Laboe

Audiodatei:

Beschreibung

Warum tragen Schollen beide Augen an einer Körperseite? Wie füttert man einen Hummer? Wie fühlt es sich an, wenn einem ein Krebs über die Hand läuft? Und: Wie lebt eine Seenadel?

Antworten auf solche Fragen gibt es in der Meeresbiologischen Station in Laboe. Seit 1999 haben Besucherinnen und Besucher in der privaten Einrichtung die Chance, dem Leben in der Ostsee und der Förde ganz nah zu kommen.

In 30 Aquarien kann man Meeresbewohner von Nahem betrachten und mehr über ihren Lebensraum erfahren.

Wo heute Schulklassen, Studentengruppen und Touristinnen und Touristen das Unterwasserleben begutachten, war früher übrigens das Waschhaus eines Campingplatzes. Toiletten und Waschbecken haben in den Neunzigerjahren Seminarräumen, Laboren und Aquarien Platz gemacht.

Mit der Einrichtung der Meeresbiologischen Station konnte der Diplom-Biologe Karl Deutschmann seinerzeit den Abriss des Gebäudes verhindern. Heute steht der Fachmann interessierten Gästen Rede und Antwort zum Leben unter Wasser.

Adresse:

Strand 1, 24235 Laboe

Kontakt:

Telefon: (04343) 429 321

Verkehrsanbindung:

 

  • Fördeschifffahrt: F1; Anlegestelle: Laboe
  • Bus: Haltestelle Laboe Hafen; Linien: 100, 102
  • Auto: öffentliche Parkplätze in der Umgebung

Routenplaner öffentlicher Nahverkehr auf nah.sh

GPS-Daten:

54° 24' 51" N, 10° 14' 4" O

Barrierefreiheit:

---

Öffnungszeiten:

In den Sommermonaten (April bis Oktober) täglich außer montags geöffnet.

In den Wintermonaten (November bis März) donnerstags, freitags, samstags und sonntags geöffnet.

Öffnungszeiten jeweils von 11 Uhr bis 18 Uhr.

Sondertermine sind nach Absprache möglich.

Weiterführende Informationen/Angebote:

  • Führungen, verschiedene Programme und Sonderveranstaltungen, z.B. Meeresbiologische Ausfahrten mit der MS SAGITTA, Kindertage, Erlebnisse für Schulklassen, etc.
  • In der Meeresbiologischen Station gibt es einen kleinen Laden für Taucherausrüstung.

 

Erlebnisbereich:

Museen / Kultur, Zielortnummer 19
Meeresbiologie hautnah Meeresbiologie hautnah © Pressebild Meeresbiologische Station

Für die korrekte Darstellung dieser Website ist die CSS(Stylesheet)-Unterstützung einzuschalten oder ein aktueller Browser mit CSS-Unterstützung zu installieren!
Webadministration: mediahof - www.mediahof.de

Die Website erlebnisraum.kieler-foerde.eu wird herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Region Kieler Förde
Landeshauptstadt Kiel und die Gemeinden Heikendorf, Laboe, Mönkeberg, Noer, Schönberg, Schönkirchen, Schwedeneck, Stein, Strande, Wendtorf und Wisch.