. . .
Printtitel Erlebnisraum Kieler Förde
Naturerlebnis

Strande / Bülker Leuchtturm

Audiodatei:

Beschreibung

Die Spitze zu erklimmen erfordert ein wenig Anstrengung, die Aussicht entschädigt Besucherinnen und Besucher aber für alle Mühen: Wer die 98 Stufen bis zur Aussichtsplattform des Bülker Leuchtturms überwunden hat, wird mit einem tollen Blick auf die Eckernförder Bucht und die Kieler Förde belohnt. Bei klarem Himmel sind sogar die dänischen Inseln, Laboe oder der Bungsberg zu sehen.

Der Leuchtturm steht auf der äußersten westlichen Landspitze an der Kieler Förde. Er ist der älteste seiner Art in der Umgebung: Seit 1865 leuchtet er dort schon und leitet die Schiffe sicher durch die Förde.

Früher kümmerten sich drei Leuchtturmwärter um das Orientierungsfeuer. Nachdem der Turm mehrmals umgebaut wurde, wird er heute jedoch automatisch betrieben und aus der Ferne von der Verkehrszentrale Travemünde überwacht.

Der Leuchtturm ist für Besucherinnen und Besucher geöffnet. In den Innenräumen ist auch eine Bildergalerie zu sehen.

Der Heimatort des Wegweisers ist Strande – ein anerkanntes Ostseebad und ein beliebter Ferienort für Touristinnen und Touristen.

Adresse:

24229 Strande

Kontakt:

Telefon: (04349) 9264
E-Mail: lt@leuchtturm-buelk.de oder lightpulli@t-online.de

Verkehrsanbindung:

  • Fördeschifffahrt: F1 während des Sommerfahrplans; Anlegestelle: Strande
  • Bus: Haltestelle Strande Bad; Linien: 502 (+ längerer Fußweg)
  • Auto: Parkmöglichkeit

Routenplaner öffentlicher Nahverkehr auf nah.sh

GPS-Daten:

54° 27' 18" N, 10° 11' 50" O

Barrierefreiheit:

Die Besteigung des Leuchtturms ist nicht barrierefrei.

Der Pavillion ist nur eingeschränkt barrierefrei und verfügt nicht über behindertengerechte WCs.

Öffnungszeiten:

Ganzjährig Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 19:00 Uhr und
Samstag, Sonntag von 9:00 bis 19:00 Uhr

(je nach Wetterlage auch eher geschlossen).

Eintrittspreise: Erwachsene 2,– Euro, Kinder 1,– Euro, Gruppen (ab 10 Personen) 1,– Euro.

Weiterführende Informationen/Angebote:

Leuchtturm-Pavillon mit Café (ganzjährig geöffnet)

Erlebnisbereich:

Naturerlebnis, Zielortnummer 2

Für die korrekte Darstellung dieser Website ist die CSS(Stylesheet)-Unterstützung einzuschalten oder ein aktueller Browser mit CSS-Unterstützung zu installieren!
Webadministration: mediahof - www.mediahof.de

Die Website erlebnisraum.kieler-foerde.eu wird herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Region Kieler Förde
Landeshauptstadt Kiel und die Gemeinden Heikendorf, Laboe, Mönkeberg, Noer, Schönberg, Schönkirchen, Schwedeneck, Stein, Strande, Wendtorf und Wisch.