. . .
Printtitel Erlebnisraum Kieler Förde
Sport / Event

Bootshafen

Audiodatei:

Beschreibung

Früher maritimer Handelsplatz, heute Flaniermeile: Der Kieler Bootshafen ist Zeugnis der früheren Halbinsellage der Altstadt. Über Jahrhunderte legten Handelsschiffe an dem mit dem Kleinen Kiel verbundenen Seitenarm der Förde an.

In den 1970er Jahren kam dann das Aus: Mit den Arbeiten an den Kaianlagen wurde der Bootshafen von der Förde abgetrennt. Lediglich eine Verbindung über ein unterirdisches Rohr blieb bestehen.

20 Jahre verfiel der Bootshafen ungenutzt, wurde für die Öffentlichkeit gesperrt. Mit seiner Modernisierung und der Neueröffnung im Jahr 2004 lebte der Platz wieder auf.

Heute zählt der zwischen Fußgängerzone und Schwedenkai gelegene Hafen mit einer Wasserfläche von rund 4.200 Quadratmetern wieder zu den Attraktionen der Stadt.

Adresse:

Holstenbrücke, 24103 Kiel Altstadt

Kontakt:

---

Verkehrsanbindung:

  • Fördeschifffahrt: F1; Anlegestelle: Bahnhof
  • Bus: Haltestelle Holstenbrücke; Linien: 11, 501, 502, 901
  • Bahn: bis Kiel Hauptbahnhof
  • Auto: öffentliche Parkplätze und Parkhäuser in Umgebung

Routenplaner öffentlicher Nahverkehr auf nah.sh

GPS-Daten:

54° 19' 17" N, 10° 8' 16" O

Barrierefreiheit:

Ja.

Öffnungszeiten:

---

Weiterführende Informationen/Angebote:

Bootshafensommer.

Erlebnisbereich:

Sport / Event, Zielortnummer 8
Bootshafen © Therese Kurz

Für die korrekte Darstellung dieser Website ist die CSS(Stylesheet)-Unterstützung einzuschalten oder ein aktueller Browser mit CSS-Unterstützung zu installieren!
Webadministration: mediahof - www.mediahof.de

Die Website erlebnisraum.kieler-foerde.eu wird herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Region Kieler Förde
Landeshauptstadt Kiel und die Gemeinden Heikendorf, Laboe, Mönkeberg, Noer, Schönberg, Schönkirchen, Schwedeneck, Stein, Strande, Wendtorf und Wisch.