. . .
Printtitel Erlebnisraum Kieler Förde
Sport / Event

Freilichtbühne Krusenkoppel

Audiodatei:

Beschreibung

Einem Familienzwist verdanken die Kielerinnen und Kieler ihre Krusenkoppel: Rentner Heinrich Kruse zerstritt sich vor seinem Tod mit seinem Halbbruder.

Kurzum vererbte er sein Grundstück in Düsternbrook im Jahr 1886 der Stadt Kiel. Eine Bedingung stellte er jedoch: Das Gebiet sollte für 100 Jahre nicht bebaut und nicht geteilt werden.

Anfangs nutzte die Stadt das Areal noch landwirtschaftlich. Heute ist das Erbe Kruses die zweitgrößte Freilichtbühne Schleswig-Holsteins: Theaterstücke, Konzerte, Kinderfeste, Hochzeiten und Modeschauen finden auf "Kruse sien Koppel" statt.

Insgesamt 17 Naturdenkmale sind noch in dem 55.000 Quadratmeter großen Park zu finden, unter anderem ein etwa 200 Jahre alter Kreis aus zwölf Linden – auch die „12 Apostel“ genannt.

Zur Kieler Woche wird die Krusenkoppel jedes Jahr zum Abenteuerland: Die Spiellinie ist Europas größtes Kinder-Kultur-Angebot unter freiem Himmel.

Im Winter wiederum ziehen viele Einheimische mit ihren Schlitten zur Krusenkoppel, die sich dann ideal als Rodelbahn eignet.

Adresse:

Düsternbrooker Weg, 24105 Kiel Düsternbrook

Kontakt:

Telefon: (0431) 240 140 99
E-Mail: info@freilichtbuehne-kiel.de

Verkehrsanbindung:

  • Fördeschifffahrt: F1; Anlegestelle: Reventlou
  • Bus: Haltestellen: Kiel Reventloubrücke, Landtag; Linien: 51, 42
  • Auto: Parkmöglichkeit in der Umgebung.

Routenplaner öffentlicher Nahverkehr auf nah.sh

GPS-Daten:

54° 20' 13" N, 10° 9' 7" O

Barrierefreiheit:

Für Menschen mit Behinderung ist die Freilichtbühne erreichbar.

Ein rollstuhlgerechter Weg mit Gehweg- sowie Rillenplatten für Sehbehinderte führt vom Krusenkoppel-Eingang am Düsternbrooker Weg bis zum Eingang an der Bühne.

Öffnungszeiten:

Verschiedene Termine.

Weiterführende Informationen/Angebote:

Theater und Oper, Konzerte, Open-Air-Kino, Lesungen, Schulveranstaltungen, Private Events, Hochzeiten und Modenschauen.

Erlebnisbereich:

Sport / Event, Zielortnummer 6
Freilichtbühne Krusenkoppel © Günter Hoppe

Für die korrekte Darstellung dieser Website ist die CSS(Stylesheet)-Unterstützung einzuschalten oder ein aktueller Browser mit CSS-Unterstützung zu installieren!
Webadministration: mediahof - www.mediahof.de

Die Website erlebnisraum.kieler-foerde.eu wird herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Region Kieler Förde
Landeshauptstadt Kiel und die Gemeinden Heikendorf, Laboe, Mönkeberg, Noer, Schönberg, Schönkirchen, Schwedeneck, Stein, Strande, Wendtorf und Wisch.