. . .
Printtitel Erlebnisraum Kieler Förde
Sport / Event

Olympiazentrum Schilksee

Audiodatei:

Beschreibung

Im nördlichsten Stadtteil der Landeshauptstadt Kiel – in Schilksee – ist nicht nur der längste Badestrand Kiels zu finden. Hier liegt auch der größte Segelhafen der deutschen Ostseeküste mit dem angrenzenden Olympiazentrum.

Eine Kombination, die vor allem während der Kieler Woche zum echten Publikumsmagneten wird: Am Ausgang der Kieler Förde gelegen, bietet das Zentrum ideale Voraussetzungen für Segelsportler.

Im Herbst 1969 begann der Bau, während der Olympischen Sommerspiele 1972 waren die Halle und der Hafen in Schilksee dann Austragungsort für die Segel-Wettkämpfe.

Seitdem ist das Olympiazentrum überregional bekannt und zieht zu verschiedensten Segel-Veranstaltungen zahlreiche Gäste an.

Die Wohn- und Geschäftsflächen, eine Schwimmhalle sowie Cafés und Restaurants machen das Zentrum dabei auch für Besucherinnen und Besucher attraktiv, die nichts mit dem Segelsport am Hut haben.

Adresse:

Soling, 24159 Kiel Schilksee

Kontakt:

---

Verkehrsanbindung:

 

  • Fördeschifffahrt: F1 während des Sommerfahrplans; Anlegestelle: Schilksee
  • Bus: Haltestelle Olympiazentrum; Linien: 33, 502
  • Auto: öffentliche Parkplätze in der Umgebung

 


Routenplaner öffentlicher Nahverkehr auf nah.sh

GPS-Daten:

54° 25' 44" N, 10° 10' 9" O

Barrierefreiheit:

---

Öffnungszeiten:

---

Links:

Weiterführende Informationen/Angebote:

---

Erlebnisbereich:

Sport / Event, Zielortnummer 2
Olympiazentrum Schilksee © Landeshauptstadt Kiel / Anita Vrcic

Für die korrekte Darstellung dieser Website ist die CSS(Stylesheet)-Unterstützung einzuschalten oder ein aktueller Browser mit CSS-Unterstützung zu installieren!
Webadministration: mediahof - www.mediahof.de

Die Website erlebnisraum.kieler-foerde.eu wird herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Region Kieler Förde
Landeshauptstadt Kiel und die Gemeinden Heikendorf, Laboe, Mönkeberg, Noer, Schönberg, Schönkirchen, Schwedeneck, Stein, Strande, Wendtorf und Wisch.