. . .
Printtitel Erlebnisraum Kieler Förde
Sport / Event

Yacht- und Fischereihafen Möltenort

Audiodatei:

Beschreibung

Ein idyllischer Hafen an der Sonnenseite der Förde, das U-Boot-Ehrenmal, fangfrischer Fisch direkt vom Kutter und ein restauriertes Feuerschiff – das ist das, was die meisten Touristinnen und Touristen zum Hafen Möltenort zieht.

Wer die Vorzüge eines maritimen Ferienortes genießen möchte, ist hier genau richtig. Dazu punktet Heikendorf mit einem schönen Badestrand, einer Seebadeanstalt, einem sehenswerten Ortskern, netten Restaurants und dem Fördewanderweg, auf dem Feriengäste zu Fuß oder mit dem Rad auf Entdeckungsreise gehen können.

Ebenfalls empfehlenswert: Ausflugsfahrten, Hochseeangeln oder eine kleine Lehrstunde im Angler-Latein. Der Yachthafen mit seinen 200 Liegeplätzen für Segel- und Motorschiffe ist zur Hochsaison ebenfalls eine echte Attraktion.

Adresse:

Strandweg, 24226 Heikendorf

Kontakt:

Telefon: (0431) 24 11 20
E-Mail: info@ostseebad-heikendorf.de

Verkehrsanbindung:

  • Fördeschifffahrt: F1; Anlegestelle: Möltenort
  • Bus: Haltestelle Am Heidberg, Rathaus Heikendorf (+Fußweg); Linien: 101, 100
  • Auto: öffentlicher Parkplatz in Umgebung

Routenplaner öffentlicher Nahverkehr auf nah.sh

GPS-Daten:

54° 22' 32" N, 10° 11' 48" O

Barrierefreiheit:

Ja.

Öffnungszeiten:

---

Weiterführende Informationen/Angebote:

  • Unter www.fisch-vom-kutter.de/heikendorf finden Sie eine Liste der Verkäufer, die frischen Fisch direkt vom Kutter anbieten.
  • Restaurants und Cafés in der Umgebung, Fahrradverleih, Fördewanderweg bis nach Hohwacht, Tennis, 18-Loch Golfplatz im Ortsteil Kitzeberg 

Erlebnisbereich:

Sport / Event, Zielortnummer 11
Fischereihafen Mötenort Fischereihafen Mötenort © GNU Dirk Ingo Franke

Für die korrekte Darstellung dieser Website ist die CSS(Stylesheet)-Unterstützung einzuschalten oder ein aktueller Browser mit CSS-Unterstützung zu installieren!
Webadministration: mediahof - www.mediahof.de

Die Website erlebnisraum.kieler-foerde.eu wird herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Region Kieler Förde
Landeshauptstadt Kiel und die Gemeinden Heikendorf, Laboe, Mönkeberg, Noer, Schönberg, Schönkirchen, Schwedeneck, Stein, Strande, Wendtorf und Wisch.